Gasexplosion nach Feuer in Pariser Wohnung

Das Gebäude wurde bei der Explosion schwer beschädigt. Foto: Etienne Laurent

Bei einer Gasexplosion ist im Zentrum von Paris ein Wohnhaus erheblich beschädigt worden. In einer Wohnung war nach Angaben der Polizeipräfektur aus noch unbekannter Ursache zunächst ein Feuer ausgebrochen.

In der Folge explodierte dann ein Gasherd. Dabei wurden fünf Menschen leicht verletzt. Darunter sollen auch Feuerwehrleute sein, die den Brand löschen wollten.

Die heftige Explosion und die über dem Stadtteil deutlich sichtbare Rauchsäule des Feuers hatten zunächst für Aufregung in der Gegend und in sozialen Netzwerken gesorgt. Nach den Terrorattacken in Paris im vergangenen Jahr war von vielen Seiten über einen neuen Anschlag spekuliert worden.